Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen

 

Was ist der Subjuntivo (=Konjunktiv)?

 

Alle bisherigen Zeitformen waren Zeitformen des Indikativs – dem Modus des realen. Der Konjunktiv kommt als Modus (im Spanischen als Modus der eigenen Meinung, des Irrealen und Zweifelns) in allen indogermanischen Sprachen vor. Er ist im Spanischen sehr wichtig, aber für uns Deutschsprachige schwer zu verstehen und noch schwerer zu benutzen! Er hat aber oft sehr verschiedene Funktionen in den unterschiedlichen Sprachen Im Deutschen wird er für die indirekte Rede verwendet, aber auch manchmal um eine Zweifel auszudrücken.

In den meisten Sprachen (auch im Deutschen) gibt es zwei Formen (Konjunktiv I und Konjunktiv II – im Spanischen werden Subjunctivo presente und Subjunctivo imperfecto genannt).

Mithilfe des Konjunktivs können im Spanischen sehr feine sprachliche Nuancen ausgedrückt werden Oft wird er auch zwingend verwendet, wenn er durch besondere Verben „ausgelöst“ wird. Zu allen bisherigen genannten Zeitformen (Präsens, Vergangenheit) gibt es Entsprechungen im Subjunctivo. Eine Futurform des Subjunctivo gibt es aber nicht! Es gibt allerdings nur vier Formen:

 

Es gibt:

  • Konjunktiv Präsens
  • Konjunktiv Imperfekt
  • Konjunktiv Perfekt
  • Konjunktiv Plusquamperfekt

 

Bildung des Subjuntivo Präsens (=Konjunktiv I)

 

a) Regelmäßige Formen

Viele Verben bilden den Subjuntivo presente regelmäßig. Die Endungen sind denen des Indikativ Präsens recht ähnlich.

amar

comer

vivir

am-e

com-a

viv-a

am-es

com-as

viv-as

am-e

com-a

viv-a

am-emos

com-amos

viv-amos

am-éis

com-áis

viv-áis

am-en

com-an

viv-an

 

b) Einige unregelmäßige Verben

haber

tener

ser

estar

haya

tenga

sea

esté

hayas

tengas

seas

estés

haya

tenga

sea

esté

hayamos

tengamos

seamos

estemos

hayáis

tengáis

seáis

estéis

hayan

tengan

sean

estén

 

saber

ir

sepa

vaya

sepas

vayas

seapa

vaya

sepamos

vayamos

sepáis

vayáis

sepan

vayan

 

c) Regelmäßige Bildung, aber mit Stamm der ersten Person Singular Präsens

Einige Verben bilden den Konjunktiv zwar mit regelmäßigen Endungen, verwenden aber als Stamm die erste Person des Indikativ Präsens:

 

venir

decir

venga

diga

vengas

digas

venga

diga

vengamos

digamos

vengáis

digáis

vengan

digan

 

hacer

traer

oír

salir

poner

haga

traiga

oiga

salga

ponga

hagas

traigas

oigas

salgas

pongas

haga

traiga

oiga

salga

ponga

hagamos

traigamos

oigamos

salgamos

pongamos

hagáis

traigáis

oigáis

salgáis

pongáis

hagan

traigan

oigan

salgan

pongan

 

d) Unregelmäßige Bildung mit Vokalwechsel

Wie auch im Indikativ gibt es die Verben mit Vokalwechsel:

 

pensar

contarar

sentirir

pedir

piense

cuente

sienta

pida

duerma

pienses

cuentes

sientas

pidas

duermas

piense

cuente

sienta

pida

duerma

pensemos

contemos

sintamos

pidamos

durmamos

penséis

contéis

sentáis

pidáis

durmáis

piensen

cuenten

sientan

pidan

duerman

 

e) weitere unregelmäßigen Verben

buscar - busque explicar - explique hacer - haga incluir - incluya poner - ponga ser - sea traducir - traduzca

 

 

Subjuntivo imperfecto

 

Es gibt zwei Formen des Subjuntivo Imperfekt. Beide leiten sich aus dem Latein ab. Die erste leitet sich von dessen Plusquamperfekt ab.

Der Stamm wird dabei aus der dritten Person des Indefinido abgeleitet:

decir -> 3. Person Plural: dije-ron

 

1. Form

(etwas häufiger im Ge­brauch, etwas wahrscheinlicher in der Bedeutung)

2. Form
(etwas unwahrscheinlicher
& etwas gleichgültiger)

dije-ra

dije-se

dije-ras

dije-ses

dije-ra

dije-se

dije-ramos

dije-semos

dije-rais

dije-seis

dije-ran

dije-sen

Die zweite Form wird tendenziel eher in Südamerika verwendet.

 

Zusammengesetzte Zeiten des Subjunctivo

1. Der Subjuntivo Präsens kann sowohl Gegenwart als auch die Zukunft ausdrücken. 2. Der Subjuntivo Perfekt wird für die Vergangenheit anstelle des Partizip Perfekts oder des zusammengesetzten Futurs verwendet

 

Bildung Subjuntivo Perfekt:

haber + Partizip

z.B.: comer

haya comido hayas comido haya comido

hayamos comido

hayáis comido

hayan comido

 

3. Der Subjuntivo Imperfekt wird anstelle des Imperfekts & des Indefinido verwendet. Außerdem wird er anstelle des Konditionals gebraucht 4. Der Subjuntivo Plusquamperfekt wird anstelle des Plusquamperfekts (also der Vorvergangenheit) des Indikativs und anstelle des zusammengesetzten Konditionals verwendet (lo habría comprado -> lo hubiera comprado) Bildung Subjuntivo Plusquamperfekt:

 

haber im Imperfekt Subjuntivo + Partizip z.B.: comer

hubiera comido

hubieras comido hubiera comido hubiéramos comido hubierais comido hubieran comido

 

 

Gebrauch des Subjuntivos

Der Subjuntivo ist für Deutschsprechende relativ schwer zu erlernen, da er keine direkte Entsprechung in unserer Sprache hat. Deswegen ist er sowas wie das Horrorkapitel jeder spanischen Grammatik. Ihm liegt aber oft eine besondere Satzstruktur zugrunde und oft muss durch die Verwendung von bestimmten Verben der Subjuntivo benutzt werden. Kennt man also diese Auslöder, bzw. diese Satzstrukturen, ist sein Gebrauch schon viel einfacher.

Folgende Struktur liegt dem Auslösen des Subjuntivo oft zugrunde:

Hauptsatz + nexo (=Verbindungswort) + Nebensatz

 

Man kann dabei 3 verschiedene Strukturen unterscheiden: I. Subjuntivo im Nebensatz

II. Subjuntivo in Relativsätzen

III. Adverbialsätze mit Konjunktion IV. Dazu gibt es Schlüsselwörter, welche immer den Subjuntivo auslösen:

 

I) Subjunitvo im Nebensatz

Hier liegt folgende Struktur zugrunde :

 

Hauptsatz im Indikativ + que, Nebensatz im Subjuntivo no creo que, sea fácil

 

Der Subjuntivo wird also primär in Nebensätzen verwendet. Ein Gebrauch in Hauptsätzen ist jedoch auch nicht unüblich, aber viel seltener! Man unterscheidet nun die Verben in 2 Gruppen, Verben des „Kopfes“ und Verben des „Herzens“. Die Zugehörigkeit des Verbs zu einer der beiden Gruppen entscheidet über den Gebrauch.

 

a) Verben des Kopfes:

1. Untergruppe: Verben, die „im Kopf“ ihren Ursprung haben

creer, comprender, pensar, opinar, sospechar, saber

 

2. Untergruppe: Verben des Sprechens afirmar, asegurar, decir, explicar, informar, insistir en, repetir, responder

 

3. Untergruppe: Verben der Wahrnehmung darse cuenta, escuchar, observar, oír, notar, ver

 

Für die Gruppen 1-3 gilt:

  • Ist der Hauptsatz positiv/ bejahend, so steht der Nebensatz im Indikativ + Indikativ

creo que vengo mañana

 

  • Ist der Hauptsatz negativ, so steht der Nebensatz im Subjuntiv - Subjuntivo

No creo que venga mañana

 

  • Bei Fragen wird der Indikativ verwendet und bei Verwendung von Fragepronomen folgt immer der Indikativ!
    => donde, cuando, quien qué und si wird der Indiktativ verwendet
    no sé donde es la fiesta
    no escuché quien es el director

    no recuerdo cuando llegan

  • Der negative Imperativ verlangt nach dem Indikativ
    No digas que es dificil
    No creas que soy tonta

 

Tipp: Nicht verwechseln: No creo que Español sea difícil Creo que Español no es difícil

 

b) Verben des „Herzens“ (Ausdrucksverben)

4. Untergruppe: Verben, die Wünsche ausdrücken desear, querer, necesitar, tener ganas

 

5. Untergruppe: Verben, die Gefühle oder Angst ausdrücken

alegrarse, encantar, gustar, lamentar, quejarse, sentir, temer, tener miedo de

 

6. Untergruppe: Verben, die einen Befehl oder eine Verpflichtung ausdrücken exigir, pedir, permitir, prohibir, mandar, obligar, ordenar, solicitar, suplicar

 

7. Untergruppe: Verben, die Ratschlag, Hoffnung oder Zweifel ausdrücken aconsejar, dudar, esperar, ignorar, recomendar, sugerir

 

Für diese Verben wird immer der Subjuntivo verwendet, egal, ob der Hauptsatz positiv oder negativ ist

+/- Subjuntivo

 

Ausnahmen sind die Verben mit zweifacher Bedeutung

a) decir -> Indikativ, wenn es als Information gemeint ist: Dice que es dificil

-> Subjuntivo, wenn es als Befehl oder Ratschlag gemeint ist

el chef me ha dicho que lo haga
dice que hagas el ejercicio

 

b) sentir -> Indikativ im Sinne von „sehen, bemerken“: Siento que llueve

-> Subjuntivo im Sinne von „beklagen“ (lamentar)
siento mucho, que no venga

 

c) pensar -> Indikativ im Sinne von „nachdenken“: pienso que va a la playa

-> Subjuntivo, im Sinne von „beeinflussen“

pienso que tu vengas esta noche
pienso que te compres es falda

 

c) Gebrauch nach Verbgruppen - Gruppe 8-7 (andere Verben & Ausnahmen)

8. Gruppe: Verbos Impersonales

Verben, die wie „gustar“ und Dativ Personalpronomen gebildet werden (me gusta, te gusta, le gusta., nos gusta, os gusta, les gusta), bilden die Nebensätze fast immer mit dem Subjuntivo:

alegrar, caer, dar, doler, disgustar, encantar, extrañar, faltar, gustar, importar, interesar, llorar, molestar, parecer, quitar, sorprender

 

9. Gruppe: Ausnahmen bei besondere Verben

parecer, estar, ser

  1. Wenn die Aussage sicher, offensichtlich indiskutabel ist, dann wird der Indikativ verwendet im positiven Satz und der Subjuntivo im verneinten Satz verwendet

  2. Ist die Aussage nicht so sicher und wage, dann wird der Subjuntivo verwendet (Schlüsselwörter könne sein: bueno, malo, interesante, dificil, logico)

 

certeza: + Indikativ; - Subjuntivo

no certezza +/- Subjuntivo

 

10. Gruppe: Feststehende Ausdrucksweisen mit Verben der Wahrscheinlichkeit, des Zweifels, der Möglichkeit, der Wahrscheinlichkeit a) Puede (ser) que,... + Subjuntivo (Weil es einen Zweifel gibt!)

b) A lo mejor & seguramente + Indikativo (immer!)

c) Qué + Sunjuntivo Präsens (Qué lo haces bien!) Wünsche mi Sbjuntivo

d) Quién + Subjuntivo Imperfekt (oder Subjuntivo Plusquamperfekt)

e) Ojalá + Subjuntivo

f) Wahrscheinilichkeit:

 

Entsprechung der Zeiten bei Indikativ & Subjuntivo

 

Indikativ

 

Konjunktiv

Präsens

creo que hace bueno

=>

Präsens

no creo que haga bueno

Futur

creo que hará bueno

=>

Präsens

no creo que haga bueno

         

Perfekt

Creo que ha hecho bueno

=>

Perfekt

no creo que haya hacido bueno

zusg. Fut II

Creo que hará llegado

=>

Perfekt

no creo que haya llegado

         

Impefekt

Creo que había bueno

=>

Imperfekt

no creo que hiciera bueno

Indefinito

Creo que hizo bueno

=>

Imperfekt

no creo que hiciera bueno

Konditional

Creo que haría bueno

=>

Imperfekt

no creo que hiciera bueno

         

Plusquamp.

creo que había hecho

=>

Plusquamp.

no creo que hubiera hecho bueno

zusag. Konditional

creo que habría hecho bueno

=>

Plusquamp.

no creo que hubiera hecho bueno

 

II. Subjuntivo in Relativsätzen

In Relativsätzen wird immer der Indikativ verwendet, bis auf Relativsätze, in denen eine negative oder unbekannte Beziehung besteht: Busco una coche que tenga un bel color Aquí no hay nadie que hable italiano

 

Hier liegt folgende Struktur zugrunde : Hauptsatz im Indikativ + que + Relativpronomen +Nebensatz HS positiv & NS bekannt => Indikativ HS positiv & NS unbekannt => Subjuntiv

 

HS negativ => NS mi Subjuntivo

z.B.: Quiero una casa que este cerca del mar (weil das Haus nicht existiert, ist es unbekannt Subjuntivo) No hay nadie que sepa hablar ruso (negativer HS NS mi Subjuntivo)

 

 

III. Subjuntivo in Adverbialsätzen mit Konjunktion

Möglichkeiten adverbialer Sätze mit ihren entsprechenden Konjunktionen: a) Temporal: cuando b) Kausal: porque c) Final: para que d) Modal: como e) Concesiva: aunque f) consecutiva: así que g) Bedingung: condicional: si

 

Hier liegt folgende Struktur zugrunde :

Hauptsatz im Indikativ + Konjuntion +Nebensatz

 

a) Temporal: +Nebensatz im Präsens oder in Vergangeheit Indikativ Hauptsatz im Indikativ + cuando

 

+Nebensatz mi Furur oder Imperativ Subjuntivo

z.B.: me Llamó cuando llegò a casa

Llámame cuando llegues a casa

Voy a llamarte cuando llegue a casa

 

b) Kausal

Hauptsatz im Indikativ + Porque + Nebensatz immer im Indikativ

 

z.B.: Estudio espanol porque me gusta no porque sea obligatorio

 

c) Final

Hauptsatz im Indikativ + Para que + Nebensatz immer im Subjuntivo

z.B.: Explico el Subjuntivo para que podais entdenderlo

 

d) Modal & e) concesiva

Hauptsatz im Indikativ + como + Nebensatz bekannt Indikativ

Nebensatz unbekannt, Irreal Subjuntivo

 

Hauptsatz im Indikativ + aunque + Nebensatz bekannt Indikativ

Nebensatz unbekannt, Irreal Subjuntivo

z.B.: Modal: Hago la Tortilla como dice la receta

Modal: Haré la Tortilla como diga la receta ( unbekannt, weil z.B. Kochbuch noch nicht gelesen)

 

z.B.: Concesiva: Voy a la playa aunque llueve (es regnet schon!)

z.B.: Concesiva: Voy a la playa aunque llueva (es wird evtl. regnen)

z.B.: Concesiva: Compraré estos Zapatos aunque son caros (Preis ist mir bekannt!)

z.B.: Concesiva: Compraré estos Zapatos aunque sean caros (Preis vermutlich sehr hoch)

 

f) Consecutiva (Resultat von etwas, Konsequenz)

Hauptsatz im Indikativ + asi que + Nebensatz immer im Indikativ

Einzige Ausnahme “de ahi que” Subjuntivo

z.B.: Bebio mucho alcool asi que está boracho

z.B.: Bebio mucho alcool de ahi que esté boracho

 

g) Condicional (Bedingung)

Hauptsatz im Indikativ + si + Nebensatz immer im Subjuntivo

Genauso:

A condicion que

Siempre que

 

IV. Schlüsselwörter, welche den Subjuntivo auslösen

  • quiero que
  • no creo que
  • espero que
  • deseo que
  • siento que
  • temos que
  • prefiero que
  • te pido que
  • no dudo que
  • no me gusta que
  • es preferible que
  • no me gusta que
  • no es verdad que
  • me da igual que
  • no necesito que
  • es necesario que
  • no hace falta (es ist nötig, dass…)
  • insisto en que
  • no me molesta que
  • te recomiendo que
  • te ordino que
  • me encanta que
  • me alegro que
  • deseo que
  • ¡ojala!
  • merece la pena que
  • puede ser que

 

Amazon Bestellung

Bitte Amazon hier bestellen: Bitte über dieses Fenster Eure Suche beginnen. Dies trägt für den Unterhalt dieser Homepage bei, kostet Euch nichts und ist anonym! Danke.